Translations are in progress

Dreiecksspiel (ohne Waffen)

Variante 1


Schematische Darstellung: Dreiecksspiel

Zwei Personen gehen im Team (Jäger) gegen eine dritte Person (Wolf) vor.
Der Wolf hat gewonnen, wenn einer aus dem Jägerteam ausscheidet. Die Jäger haben gewonnen, wenn der Wolf ausscheidet.
Aus dem Spiel genommen wird eine Person, indem sie mit der Hand (flach) an der Schulter berührt wird. Abwehrbewegungen sind dabei am Anfang nicht erlaubt. Die Trefferzonen können variiert werden. Dies führt zu Konzentration auf die Bewegung.

Das Jäger-Team übt die Koordination zwischen den beiden Teamspielern sowie in die richtige Richtung rückwärts zu gehen. Als Wolf wird das Ausmanövrieren der Jäger geübt.

Variante 2

Das Spiel wird hierbei auf einem begrenztem Feld gespielt und die beiden Jäger haben die Zusatzaufgabe, den Wolf zurückzudrängen und nicht vorbei zu lassen. Somit kann eine weitere Siegesmöglichkeit in das Spiel eingeführt werden, wenn die Jäger den Wolf zu einem bestimmten Ziel (z.B. Wand, Markierung, etc.) gelenkt haben.
Durch diese Spielweise rückt die Raumkontrolle stark in den Vordergrund. Die Kontrolle des Gegners über die eigene Bewegungen wird bewusster.

  • en/theoretisches/dreieck_spiele.txt
  • Zuletzt geändert: 2019-12-11 09:41
  • (Externe Bearbeitung)