Translations are in progress

Grundbefehle Übung

In der Grundbefehle Übung geht es darum, die Grundbewegungen für den Linienkampf zu erlernen, damit jeder Einzelne und auch die Gruppe während des Spiels für die gemeinsame Koordination ansprechbar ist und jedem klar ist, mit welchen Befehlen was gemeint ist.

Für die Grundübung wird mit einem reduzierten Kanon trainiert. (Basis Kommandos)

Begonnen wird mit der Aufstellung in geschlossener Formation.

Grundverständnis einer Linie oder Kohorte.

Hier auch den unterschied zwischen Reihe und Linie Erklären.

Schilde überlappen, Hand stützt den Schild des Nachbarn.
Breite 70 cm pro Person

Jeder kann den Nachbarn noch mit der Hand erreichen.
Standardweite bei Heydenwall.
Breite 140 cm pro Person.

Jeder kann den Nachbarn noch mit der Waffe erreichen.
Breite 210 cm pro Person

Hinweise was Lose Ordnung bedeutet (Wilde Wutzwolke):
Keine Unterstützung mehr für die Nachbarn möglich
Hohe Durchbruchswahrscheinlichkeit bei guten Gegnern

Normales Gehen
Auf Langsamsten achten.

Beides muss geübt werden

Schnelles gehen.
Auf Langsamsten achten.
Auf Tiefenausrichtung achten.

gemeinsamer Halbschritt

So tun als ob.

Ruhiges rückwärtsgehen.
Auf Tiefenausrichtung achten.

Gemeinsames Zählen und normale Schritte

Wann anhalten.

Ausrichten nach links und rechts

Diese Worte unterscheiden zwei Bewegungen.
Raus ist das rein seitliche Bewegen
Rum ist das Umlaufen des Gegenübers.

  • en/theoretisches/grundbefehle_uebung.txt
  • Zuletzt geändert: 2019-12-11 09:41
  • (Externe Bearbeitung)