Die Dreieckssituation

Die Dreiecksituation ist die Basis der meisten Stellungstaktiken. Das Verstehen und Einüben dieser Situation legt den Grundstein und perfektioniert die wesentlichen Fähigkeiten einer gute Zusammenarbeit.

Bei der Dreiecksübung geht es um das richtige Stellungsspiel, das nötig ist, um mit zwei oder mehr Kämpfern gegen einen einzelnen, oft besseren, zu kämpfen. Dies soll so geschehen, dass möglichst keinem ein Risiko entsteht.

Blau sind die Angreifer
Gelb ist der einzelne Gegner

Zwei Angreifer

Die Grundidee ist, dass der Gegner auf einer Mittelsenkrechten zwischen sich gehalten wird und so immer ein gleichschenkliges Dreieck gebildet werden kann. Dabei nähern sich die Angreifer dem Gegner langsam parallel an, bis sich dieser fast zwischen den beiden befindet und somit der Gegner von zwei Seiten bekämpft werden kann. Dazu ist es nötig, dass beide Angreifer sich aufeinander abstimmen, sowohl im Abstand zum Gegner als auch zueinander.

Schematische Darstellung: Dreiecksituation - Bewegung zum Gegner

Wenn der Gegner nun auf einen der Angreifer zugeht, ist es nötig, dass dieser nicht bloß rückwärts geht, um sich dem zu entziehen, sondern sich auch gleichzeitig in Richtung seines Mitangreifers bewegt. Dieser sollte die Gelegenheit nutzen, um den Gegner zu attackieren oder zumindest zu verfolgen. Da sich der Mitangreifer also auf den Gegner zubewegt, wird die Bewegung weg vom Gegner und Richtung hinter dem Mitangreifer zu einer Kreisbahn um den gerade nicht attackierten Mitangreifer.

Schematische Darstellung: Dreiecksituation - Reaktion auf Gegner

Die Zahlen geben die wahrscheinliche Geschwindigkeit der Bewegungen an (inklusive Reaktionsgeschwindigkeit)

Mehr als zwei Angreifer

Komplizierter wird das alles, wenn es drei oder vier Angreifer gibt, da die Abstimmung der Angreifer nicht mehr so einfach ist.

Dabei gibt es zwei mögliche Wege:

Weg 1

Zwei bilden ein Dreieck und der Rest bleibt zwischen den beiden leicht nach hinten versetzt, so dass sich ein Kreisbogen zum Gegner bildet. Die Angreifer, die das Dreieck bilden, bilden es genauso, als ob sie es zu zweit täten.

Schematische Darstellung: Dreiecksituation - mit 3er/4er Team als Linie

Weg 2

Zwei bilden ein Dreieck, und die anderen bleiben erst mal dahinter. Je nach Kampfkraft oder Bewaffnung unterstützen sie die erste Reihe oder senden Läufer aus. Die Angreifer, die das Dreieck bilden, bilden es genauso, als ob sie es zu zweit täten.

Schematische Darstellung: Dreiecksituation - mit 3er/4er Team als Reserve

Zurück

theoretisches/dreieck.txt · Zuletzt geändert: 2017-04-12 14:27 von Malin

Seiten-Werkzeuge

webbug