Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
theoretisches:kommandieren [2012-11-01 17:25]
Falke
theoretisches:kommandieren [2019-06-18 18:57] (aktuell)
Zeile 17: Zeile 17:
 ===== Das Kommandieren zweiter Versuch ===== ===== Das Kommandieren zweiter Versuch =====
  
-==== Punkte, die man sich bewusst ​machen muss ====+==== Punkte, die einem bewusst ​sein sollten ​====
  
   * Individuelle Stärken (individuelle Kompetenz)   * Individuelle Stärken (individuelle Kompetenz)
Zeile 23: Zeile 23:
   * Konkurrenz (Stärken anderer Gruppen)   * Konkurrenz (Stärken anderer Gruppen)
   * Eigenidentität (Motivation)   * Eigenidentität (Motivation)
 +
 ==== Schritte in der Planung ==== ==== Schritte in der Planung ====
  
 === Welche Eigenschaften hat das Gelände === === Welche Eigenschaften hat das Gelände ===
-  * Wie schnell kann man sich wo bewegen+  * Welche Bewegungsgeschwindigkeiten sind für wen wo möglich
-  * Was kann man als Deckung benutzen, was ist ein Hindernis?+  * Was kann als Deckung benutzen ​werden, was ist ein Hindernis?
  
 === Welche Ressourcen sind in meiner Gruppe vorhanden === === Welche Ressourcen sind in meiner Gruppe vorhanden ===
Zeile 35: Zeile 36:
   * (Wie viele Leute haben wie viele Punkte?)   * (Wie viele Leute haben wie viele Punkte?)
  
-=== Welche Optionen ​hat man mit der Gruppe ===+=== Welche Optionen ​gibt es mit der Gruppe ===
   * Wer kann gegen wen wie erfolgreich antreten?   * Wer kann gegen wen wie erfolgreich antreten?
   * Wie schnell geht was?   * Wie schnell geht was?
Zeile 47: Zeile 48:
 ==== Was außerdem noch zu beachten ist ==== ==== Was außerdem noch zu beachten ist ====
  
-Um  das alles umzusetzen, ist es zweckmäßig,​ dass man die Linie in Untergruppen unterteilt und diese mit eigenen Anführern ​versieht. Dieses Vorgehen ermöglicht es, die Kommandos bis zu jedem Einzelnen weiter zu geben. Denn in einem Linienkampf ist es notwendig, dass jeder Einzelne genau weiß, was von ihm für die ganze Linie erwartet wird. Darüber hinaus natürlich auch, dass der Einzelne dies auch leisten kann. Daher sollte ​man sich über seine Fähigkeiten im klaren sein und sie dem Anführer vermitteln. +Um das alles umzusetzen, ist es zweckmäßig,​ dass die Linie in Untergruppen unterteilt ​wird und diese mit eigenen Anführern ​versehen werden. Dieses Vorgehen ermöglicht es, die Kommandos bis zu jedem Einzelnen weiter zu geben. Denn in einem Linienkampf ist es notwendig, dass jeder Einzelne genau weiß, was von ihm für die ganze Linie erwartet wird. Darüber hinaus natürlich auch, dass der Einzelne dies auch leisten kann. Daher sollte ​jeder sich über seine Fähigkeiten im klaren sein und sie dem Anführer vermitteln.
  
  
  • theoretisches/kommandieren.txt
  • Zuletzt geändert: 2019-06-18 18:57
  • (Externe Bearbeitung)