Die T-Formation

Die T-Formation ist besonders geeignet für das taktische Kämpfen von Kleingruppen, insbesondere für offene Spielfelder oder mit unerfahrenen Kämpfern. Sie ist ideal, um aus der hinteren Reihe unerwartete Initiativen zu entwickeln, ohne dass sich die Laufwege überschneiden und vorher gesehen werden kann, auf welcher Flanke diese Initiative entwickelt werden soll. Bei großen Spielen ist sie geeignet als Formation für den Reform.

Der Grundaufbau

Eine Standardaufstellung einer T-Formation könnte folgendermaßen aussehen:

Schematische Darstellung: T-Formation

R = Reserve und Runner
L = Langwaffe (Speere/Dänenäxte)
O = Nahkämpfer (Äxte/Einhandspeer/Schwert)

Blau = die reguläre Gruppe
Schwarz = hat das Kommando der Untergruppe

Der Aufbau soll verschiedene Ziele erfüllen:

  • überschneidungsfreie Laufwege für Reserve und Runner
  • Flexibilisierung des Einsatzes der hinteren Reihen
  • einfacheres Drehen um den Mittelpunkt der ersten Reihe
theoretisches/t-formationaufbau.txt · Zuletzt geändert: 2017-01-25 13:58 von Falke

Seiten-Werkzeuge

webbug